23.06.2017

NISSAN-Prozesse sicher und zuverlässig abwickeln

 

Neues SPEEDI-Lösungspaket unterstützt Sie zuverlässig und vollumfänglich bei allen NISSAN-spezifischen Anforderungen

Wickeln Sie in Europa und Amerika auch logistische Prozesse mit NISSAN ab? Für nahezu jedes NISSAN-Werk kommen hierbei unterschiedliche Nachrichtenformate sowie Guidelines für die Übermittlung von EDI-Nachrichten zum Einsatz.

Auch die geforderten Versandetiketten fallen abhängig vom jeweiligen Werk und dem Belieferungsprozess völlig unterschiedlich aus. Dies kann mitunter sehr viel Komplexität hervorrufen.

Alle NISSAN-Prozesse haben eine Gemeinsamkeit: In den Abrufen wird auf Einteilungsebene eine sogenannte RAN-Nummer (Release Authorization Number) mitgegeben. Diese muss auf den Labeln sowie dem Lieferavis zurückgemeldet werden.

Die Problematik besteht darin, dass die RAN-Nummer und gegebenenfalls weitere einteilungsbezogene Daten nicht in der SAP-Lieferplanart „LZ“ vorgesehen sind. Sie können infolgedessen nicht einteilungsbezogen vom Abruf bis zu den Versanddokumenten durchgereicht werden. Daneben gibt es weitere Nissan typische Besonderheiten bei den Liefer- und Feinabrufen, darunter fällt zum Beispiel die Nichtübermittlung von Fortschrittzahlen, die vom SAP-Standard nicht oder nur unzureichend gehandelt werden können.
 
Die NISSAN-Lösungen des SAP-basierten Add-ons SPEEDI unterstützen Sie zuverlässig und vollumfänglich bei diesen Herausforderungen.

Kontaktieren Sie uns und lassen sie sich von unseren Mitarbeitern die SPEEDI-Lösung NISSAN vorstellen.