Backward Forward

Die SPEEDI EDL-Abwicklung ermöglicht die automatisierte Verarbeitung aller im Rahmen der VDA 4913 definierten Vorgangsarten. Zudem wird über eine zusätzliche Partnerrolle getrennt, welche Ware sich noch auf dem Transport befindet und welche Ware tatsächlich beim EDL eingetroffen ist. Erst über eine automatisierte Verarbeitung der Wareneingangsmeldung vom EDL wird der Transitbestand in den EDL-Bestand übernommen. Ebenso wie die Auslieferungsmeldungen können Schadens- und Verlustmeldungen automatisiert verbucht werden. Bei eingehenden Bestandsmeldungen vom EDL findet eine automatisierte Überprüfung der gemeldeten Bestände gegenüber ihren Buchbeständen statt.  

Die bei der Verarbeitung erzeugten Meldungen (z.B. eine aufgetretene Differenz zwischen dem gemeldeten Bestand und Ihrem Buchbestand) können wahlweise in separaten Monitoren je Vorgangsart oder in einem gemeinsamen Monitor für alle Vorgangsarten abgerufen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, in Abhängigkeit der Meldung einem zugeordneten Partner eine entsprechende E-Mail zukommen zu lassen.

So profitieren Sie von der Lösung:

  • Vollständige Verarbeitung der im Rahmen der VDA 4913 erhaltenen Nachrichten vom EDL
  • Trennung der Transitmengen von den EDL-Beständen und somit bessere Transparenz über den tatsächlichen Warenbestand beim EDL
  • Monitoring und Archivierung aller EDI-Nachrichten vom EDL innerhalb SAP