OEM Prozesse

  • AUDI Perlenkette
  • AUDI/SEAT/Skoda/VW Bedarfskumulativ
  • BMW BeloM
  • BMW DHL/VDA4920
  • BMW SPAB
  • BMW VDA 4939
  • BMW Gutschriftsverfahren
  • BMW-JIS
  • Chrysler Clause92
  • Chrysler Poolpointverfahren
  • Chrysler PentaSAP
  • Chrysler Routinginstruction 853
  • Chrysler ANSI X.12 Feedback
  • Chrysler Modelljahr
  • Daimler Bordero
  • Daimler MTC
  • Daimler Bypass
  • Daimler LLZ
  • Denso Manifest
  • Ford GTL
  • Ford Warenausgangsfortschrittzahl
  • Honda HUM
  • Honda USA
  • Hyundai HMMA, HMMC
  • KIA KMMS
  • MAN JIS
  • MAN Rechnung nach VDA4938
  • MBUSI spot orders
  • MCC Smart EDL TUF
  • Mitsubishi Manifest
  • Nissan RAN
  • PSA Caldel
  • Renault CINDI
  • Renault GPI
  • Renault LISA
  • Toyota Manifest
  • Volvo VCCBOM
  • VW AMES-T
  • VW Ersatzteilabwicklung / VW CALDEL / VW OT
  • VW Global Invoice
  • VW GTL Global Transport Label
  • VW JIS
  • VW NLK
  • VW NLK Chattanooga
  • VW Service Parts VWGoA
  • VW VDA4939
Backward Forward

Lösung

Die Lieferungen müssen bis 12:00 Uhr am Vortag der Auslieferung avisiert werden. Da bis zu diesem Zeitpunkt die Waren in der Regel noch nicht verpackt sind, simuliert SPEEDI die noch fehlenden Verpackungen im IDoc. Dazu wird die Lieferung in einen Transport aufgenommen und eine EDI-Nachricht vom Typ SHPADV erzeugt. Bei Änderungsnachrichten prüft die Routine gegen das Vorgänger-IDoc und stellt bei komplett entfallenen Packmitteln diese mit Menge 0 in das IDoc ein.

Die Quittierungsnachrichten werden über SPEEDI dem SHPADV-IDoc zugeordnet und überwacht. Bei fehlender oder fehlerhafter Nachricht wird über die automatische Benachrichtigung der entsprechende Mitarbeiter informiert.