SPEEDI – IDOC-Monitoring

Die Schnittstelle zu externen Systemen ist das IDoc. Diese externen Daten steuern interne Prozesse. Die korrekte Verarbeitung des IDoc muss daher überprüft werden. Fehlerhafte IDocs müssen analysiert und gegebenenfalls geändert und nachprozessiert werden.

Verlagerung der IDoc-Überwachung von der IT in den jeweiligen Fachbereich.

Die SPEEDI-IDoc-Monitore haben betriebswirtschaftlich sinnvolle, IDoc-spezifische Selektionsmasken. In der Ergebnisliste werden die IDoc-Daten mit prozessspezifischen Informationen angereichert und in einer betriebswirtschaftlichen Darstellung angezeigt. Fehlersätze werden mit Kurz- und Langtext gezeigt, Transaktionen zur Fehlerbehebung werden dynamisch zum Fehler eingeblendet.

IDocs können geändert, gelöscht und hell oder dunkel verarbeitet werden. Für die Dokumentation von Problemen können Notizen zu den IDocs erstellt werden.

Mit dem SPEEDI-IDoc-Monitor verlagern Sie die IDoc-Überwachung von der IT in den zuständigen Fachbereich.